· 

Dekosteine mit Serviettentechnik

Diese Dekosteine sind super geeignet, um Hauseingänge, Flure, Gartenbeete, Fenstersimse oder kahle Stellen in Blumentöpfen zu verschönern.


Und das Schöne daran: JEDE/R kann das mit ein bisschen Übung nachmachen.

Ohne Zeichentalent!

Die Wirkung ist verblüffend...sieht das Resultat doch aus wie ein bedruckter oder bemalter Stein.

Und wetterfest ist er auch noch dazu!

 

Nachfolgend zeige ich Dir, wie das geht.
Ganz am Schluss findest Du die Materialen, die ich verwendet habe, falls Du das genau so nachgestalten willst:

 

Steine aus der Natur mit Serviettentechnik gestaltet - sieht aus wie bedruckt!

Anleitung

 

1.

Für diese Dekosteine brauchst Du ganz normale bedruckte Servietten mit Motiven, die Dir gefallen.
Dann suche in der Natur Steine, die etwas grösser als die gewünschten Motive sind. Achte darauf, dass die Steinoberfläche möglichst flach und fein ist – das erleichtert später das Auftragen.

 

Tipp:

Falls Du Steine findest, die auf beiden Seiten flach und fein sind kannst Du sogar beide Seiten gestalten und jeweils die Seite nach oben drehen, die Dir gerade passt. Zum Beispiel eine Seite mit einem Sommermotiv, die andere mit einem Wintermotiv.

 

2.

Jetzt wasche die Steine mit Wasser und lass’ sie trocknen. In Zwischenzeit kannst Du die Servietten entlang der Sujets ausschneiden und die Serviettenschichten so voneinander trennen, dass Du am Ende nur die oberste bedruckte Lage in den Händen hälst. Das braucht ein bisschen Fingerspitzengefühl, damit das Papier nicht zerreisst.
Probiere aus, was für Dich besser funktioniert: Entweder zuerst die Serviettenschichten voneinander trennen und dann ausschneiden... oder umgekehrt, wie ich es gemacht habe.

Hier liegen die fertig ausgeschnittenen Motive zur Probe auf den Steinen:

 

Steine mit Serviettentechnik verschönern

Ungefähr so sehen die einlagigen, ausgeschnittenen Teile aus.

Steine vor dem Anwenden der Serviettentechnik

Kurztest vor dem Kleben: Passen alle Motive auf die Steine?


3.

Weil die Steine grau sind und die Serviette beim Aufkleben transparent wird, empfehle ich Dir, die Steine VOR dem Bekleben der Serviette mit weisser, wasserfester Farbe zu grundieren. So kommt das Motiv am Schluss so farbintensiv heraus, wie auf der ursprünglichen Serviette.

Du kannst etweder den ganzen Stein, oder aber wie ich, nur den Bereich unter und ein paar Zentimeter ringsum die Serviette mit der weissen Farbe bemalen. Mit OutdoorDecor von GONIS funktioniert das sehr gut, weil diese Farbe matt ist und schnell trocknet.

 

4.

Wenn der Anstrich trocken ist, lege das Serviettenmotiv auf den Stein.
Jetzt brauchst Du einen Serviettentechnik-Lack, mit dem Du die Serviette sorgfältig an den Stein drückst und gleichzeitig den Lack verstreichst. So wird das Bild wetterfest versiegelt und am Stein angeklebt:

 

Serviette mit transparentem Lack auf den Stein aufkleben

Wichtig:

In der Serviettenmitte beginnen und gegen aussen arbeiten. Den Pinsel eher flach halten und nicht zu fest reiben, weil sonst die Serviette reisst. So kann der Dekostein nach draussen ans Wetter.

 

 

5.

Wenn Du willst, kannst Du die Steine noch mit einem 3-D-Perlenstift verzieren.
Ich habe hier den DecoPointer von GONIS verwendet:

 

Stein mit Serviettentechnik und Vogelmotiv

Verwendete Produkte:

 

Servietten:

Aus meinem Materiallager. Die meisten davon (und noch viele andere Motive) kannst Du einzeln bei mir kaufen.

 

Weisse Grundierung:
OutdoorDecor weiss von GONIS.

 

Serviettenkleber:

Finisher seidenmatt von GONIS.

 

Dekoperlen:

DecoPointer in verschiedenen Farben von GONIS.

 

Pinsel:

Pinsel von Gonis.

 

>> Alle GONIS-Produkte kannst Du direkt bei mir bestellen, schreibe mir ein E-Mail.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bitte Besuche bei mir im Atelier telefonisch oder per Mail anmelden, vielen Dank.


Ich freue mich über jeden "LIKE" und Kommentar:

Kreativ-Atelier 1zigartig • Marianne von Allmen

Grafikerin & Künstlerin

Beatenbergstrasse 148 • CH-3800 Unterseen
Telefon 079 668 68 39 •  E-M
ail