Mary von Allmen

Geschäftsinhaberin und Geschäftsführerin vom Kreativ-Atelier 1zigartig

Ja, mein Name ist Marianne von Allmen... doch mit den Jahren hat sich die Abkürzung "Mary" dazugesellt und seitdem mag ich es sehr, wenn mich die Menschen so nennen.

 

Ich bin gelernte Grafikerin, praktizierende Näherin, erfinderisch motivierte Tüftlerin, handwerklich, dreidimensional, zeichnerisch und malerisch begeisterte Macherin und liebe einzigartiges, kreatives Schaffen.

Und ich beschäftige mich stetig mit Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung.

 

Schon in der Kindheit habe ich am liebsten genäht, gestrickt, gemalt, entworfen, modelliert und neue Sachen erfunden. Mein familiäres Umfeld war und ist geprägt von kreativen, handwerklich begabten und musisch begeisterten Menschen und hat sicher viel dazu beigetragen, dass ich die bin, die ich heute bin.

 



Natur und Tiere

Ich bin in einem wunderschönen Bergtal am Fusse eines Wasserfalls im Berner Oberland in der Schweiz aufgewachsen.

Was für ein Privileg, meine Kindheit so verbringen zu dürfen!

Das enge Verhältnis zur Natur das ich in meinen ersten Lebensjahren erfahren durfte, prägt mich bis heute. So bringt es mich total aus meiner Mitte, wenn ich mit Menschen konfrontiert werde, die leider diesen Zugang nicht mehr spüren oder nie erfahren durften und wohl deshalb mit der Natur manchmal so umgehen, als wäre sie etwas Fremdes, das es respektlos zu bekämpfen gilt.

Sehr eng verbunden fühle ich mich auch mit Tieren, was sich immer wieder in meinen Zeichnungen und Gemälden zeigt. Durch unseren kleinen Bauernhof entdeckte ich schon früh, welche interessanten und wunderbare Wesen in den verschiedenen Tierarten stecken und wie bereichernd und wohltuend diese Kontakte sind, wenn man sie zulässt.

Das brachte mich dann auch bald in ein inneres Dilemma. So entschloss ich mich mit 11 Jahren, von einem Tag auf den anderen das Fleisch von meinem Speisezettel zu streichen. Ich konnte es einfach nicht mehr ertragen, meine Freunde zu essen!

 

Diese frühe, persönliche Entscheidung hat mir geholfen zu erfahren, dass ich, wenn ich etwas wirklich will und es sich stimmig anfühlt, es auch durchziehen kann. Das ist eine Erfahrung, die mir bei meiner selbstständigen Tätigkeit nun sehr von Nutzen ist.

 

Zu dieser Zeit jedoch war das nicht einfach für mich, weil "Vegetarier" damals noch fast ein Fremdwort war und ich oft angeschaut wurde wie von einem anderen Stern. Doch ich habe mich dadurch nicht beirren lassen und blieb meinem Gefühl bis heute treu.

 



Meinem Gefühl vertrauen

Mein Gefühl ist es auch, das mich in meinem beruflichen Tun leitet. Es ist wichtig für mich, dass sich etwas stimmig anfühlt – egal ob es sich um mein Handeln, mein Schaffen oder um das Miteinander mit Kundinnen und Kunden handelt – mein Gefühl hilft mir dabei, mir treu zu bleiben.


SelbstSTändigkeit

Seit dem Jahr 2000 verdiene ich meinen Lebensunterhalt mit meiner selbstständigen Arbeit. Diese startete ich aber in einer anderen Branche, denn nach meiner Berufslehre zur Grafikerin erfüllte ich mir einen lange gehegten Wunsch und absolvierte berufsbegleitend die Ausbildung zur Kosmetikerin in Bern.

Nachdem ich dieser inneren Stimme gefolgt bin und das Diplom in der Tasche hatte, wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit und baute mir innert kürzester Zeit einen treuen Stammkundenkreis auf.

Nach einigen Jahren als Kosmetikerin mit eigenem Kosmetik-Institut hatte ich sehr wertvolle Erfahrungen gesammelt. Doch dann merkte ich, dass ich mehr Zeit ohne direkten Kundenkontakt brauche, um glücklich zu sein, denn durch meine Art fiel es mir schwer, genügend Abstand zu den Geschichten und Schicksalen meiner Kundinnen und Kunden zu wahren, und das begann mich zu belasten.

Also beschloss ich, meine Selbstständigkeit von der Kosmetikerin hin zu meinem ursprünglich erlernten Beruf der Grafikerin zu verlagern, einen weiteren Neustart zu wagen und – im gleichen Geschäftslokal wie bisher – mein Kreativ-Atelier 1zigartig zu gründen:

In den letzten vierzehn Jahren hat sich diese anfänglich mehrheitlich grafische Tätigkeit für Kunden in den Bereichen Tourismus, Dienstleistung und Baugewerbe nun mehr und mehr zu einem künstlerischen Schaffen entwickelt und auch die wachsende Nachfrage nach meinen Gemälden, Bildern und dreidimensionalen Werken ermutigte mich, einer immer intuitiveren und freier werdenden Arbeitsweise zu vertrauen.

 



Mein innerstes (er-)leben und Wissen weitergeben

Ich möchte mit meinem Handeln und Schaffen vorallem eines: Menschen erfreuen, weiterbringen und ihnen den Zugang zu ihrem inneren Kern wieder ein Stück näher bringen. Dies ist mit kreativer Betätigung sehr gut möglich!

Mein Wissen, das ich mir in meinem Leben angeeignet habe möchte ich gerne teilen. Unter anderem aus diesem Grund schreibe ich meinen Blog, veranstalte Kreativ-Vorführungen und bin mitten in den Vorbereitungen, um in Zukunft Workshops zu verschiedenen Themen anbieten zu können.

 

Mein Alltag ist von künstlerischen und handwerklichen Arbeiten geprägt und dies ermögliche ich mir in meinem Tempo und ohne Zeitdruck. Ich habe realisiert, dass ich – wie beim Schmetterling in meinem 1zigartig Logo – nicht an den Flügeln ziehen darf, wenn der Schmetterling noch in der Verpuppung ist. Alles braucht seine Zeit.

 

Entschleunigen.

Qualität geniessen.

Dankbar sein für das was ist.

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.


Bitte Besuche bei mir im Atelier telefonisch oder per Mail anmelden, vielen Dank.


Ich freue mich über jeden "LIKE" und Kommentar:

Kreativ-Atelier 1zigartig • Marianne von Allmen

Grafikerin & Künstlerin

Beatenbergstrasse 148 • CH-3800 Unterseen
Telefon 079 668 68 39 •  E-M
ail